WerbepostWerbepost - 27.05.2009

Bilder einer Ausstellung in Ton und Farbe

Die Bläser tönten von der Galerie, das Orchester erklang machtvoll von der Bühne, der Saal im Medio war erfüllt von der Musik des 70 Männer und Frauen starken Sinfonieorchesters Bergheim. Mit einem bunten Programm von der Canzona XIII von Giovanni Gabrieli bis zur Suite II im Antiche Danze ed Arie des Komponisten Ottorino Respighi war der erste Teil des Musikabends interessant gefüllt. Johannes Lemke gelang mit seinem Saxophon in der Suite Scaramouche sein Auftritt. Mit heftigem Applaus belohnte das Publikum...

Weiterlesen ...

Rhein-Erft-RundschauRhein-Erft Rundschau - 20.05.2009

Kräftige und zarte Farben gemischt

Das Motto "Bilder einer Ausstellung" konnte beim Konzert des Sinfonieorchesters Bergheim im Medio Rhein-Erft getrost wörtlich genommen werden. Die bekannte Komposition von Modest Mussorgsky stand im Mittelpunkt, und auch Bilder, die der Musik nachspürten, waren zu sehen. Zunächst wandelte das Orchester aber auf älteren Pfaden. Eine Canzona und ein Ricercar von Giovanni Gabrieli und seinem Neffen Andrea Gabrieli, beide im 16. Jahrhundert anzusiedeln, markierten den Auftakt. War die Canzona...

Weiterlesen ...

Kölner Stadt-AnzeigerKölner Stadt-Anzeiger - 19.05.2009

Bläserklang von rechts und links

Im Bergheimer Medio war ein spannender Konzertabend mit vielen Entdeckungen zu erleben. War das noch ein normales Sinfoniekonzert? Eigentlich nicht, und das war auch gut so. Alte Musik und Werke aus dem 20. Jahrhundert, nur eines aus dem klassisch-romantischen Kernrepertoire standen auf dem Programm. Mussorgskys "Bilder einer Ausstellung", das bekannteste Werk des Abends, bekam durch Bildprojektionen einen neuen visuellen Akzent. Die Bergheimerin Claudia Moritz-Marten hat diese malerische Neuinterpretation...

Weiterlesen ...

Rhein-Erft-RundschauRhein-Erft Rundschau - 13.05.2009

Bilder einer Ausstellung im Medio

"Bilder einer Ausstellung" zeichnet das Sinfonieorchester Bergheim unter Leitung von Franz-Josef Stürmer in seinem Konzert am Sonntag, 17. Mai, im Bergheimer Medio Rhein-Erft musikalisch nach. Die bekannte Komposition von Modest Mussorgski, dem das Konzert seinen Titel verdankt, steht im Mittelpunkt des klangmalerischen Konzerts. Die Bergheimer Künstlerin Claudia Moritz-Marten hat sich von der Musik zu wirklichen Bildern inspirieren lassen. Die Gemälde werden die Musik beim Konzert auf einer Großbildleinwand...

Weiterlesen ...

WerbepostWerbepost - 29.04.2009

Musikalische Bilder einer Ausstellung

Das Sinfonieorchester Bergheim und die BM.CULTURA laden gemeinsam alle Freunde der klassischen Musik, am Sonntag, 17. Mai um 19 Uhr zu einer einmaligen „Klangmalerei" im MEDIO in Bergheim ein. Das erste „Bild" entstand im Markusdom in Venedig, wo die berühmten Komponisten Andrea und Giovanni Gabrieli schon im 16. Jahrhundert Virtuosen in der Entfaltung musikalischer Klangpracht waren. Ihre Spezialität war das mehrchörige Musizieren. Ganz im Sinne der Komponisten werden die 78 Orchestermusiker...

Weiterlesen ...

Rhein-Erft-RundschauRhein-Erft Rundschau - 17.04.2009

"Bilder einer Ausstellung"

Fische haben es Claudia Moritz-Marten von jeher angetan. Aus den Anfangssilben ihres Nachnamens und dem Wort Aquarium entstand „Momarium", der Name des Ateliers der gelernten Grafikerin und Malerin. Und dort ist es zurzeit eng. 16 Bilder warten darauf, beim Konzert des Sinfonieorchesters Bergheim am Sonntag, 17.Mai, im Medio Rhein- Erft zu der berühmten Musik von Modest Mussorgski auf die Bühnenwand projiziert zu werden. Vor vielen Jahren spielte Moritz-Marten selbst in dem Orchester...

Weiterlesen ...

Rhein-Erft-RundschauRhein-Erft-Rundschau - 05.01.2009

John Lennon aus dem Himmel zugeschaltet

Es war ein Konzert von annähernd drei Stunden - aber wer sich daran zurückerinnert, der wird es als Reihung von Momenten erleben, von denen jeder einzelne seinen eigenen Zauber hatte. Da war "Mull of Kintyre" - ein Stück, das im Gedächtnis nun untrennbar verbunden sein wird mit jenen beiden Schotten, welche Dieter Kirchenbauer und seine Mitstreiter mit ihren Dudelsäcken unterstützen. Da war "Yesterday" - ein Allzeithit, dargeboten ohne jede elektrische Verstärkung, ganz leise, aber in der Stille des Saales...

Weiterlesen ...

Kölner Stadt-AnzeigerKölner Stadt-Anzeiger - 05.01.2009

Rockband und Orchester in Beatles-Laune

Nach jenem denkwürdigen Konzert am 29. August 1966 in San Francisco reichte es den vier Superstars aus Liverpool endgültig: Erneut hatten Heerscharen hysterischer Teenager eine derart schrille Orgie im Dauerkreischen veranstaltet, dass die Musiker sich selber trotz gigantischer Verstärkertürme nicht mehr hören konnten. Die Beatles zogen die Konsequenzen und traten fortan nicht mehr öffentlich auf. Ganz so heftig ging es bei der „Great Beatles Concert Night" im Medio nicht zu...

Weiterlesen ...

Kölner Stadt-AnzeigerKölner Stadt-Anzeiger - 01.10.2008

Repertoire ist breit gefächert

Das Sinfonieorchester Bergheim ist ein Laienorchester, in dem aber auch Profis wie die Vorsitzenden Susanne Schräge (Flöte) mitspielen. Die rund 75 Musiker kommen nicht nur aus Bergheim, sondern auch aus anderen Städten und Gemeinden des Rhein-Erft-Kreises und darüber hinaus. Das Orchester veranstaltet selbst Sinfonie-und Kammerkonzerte, die oft mit einem thematischen Bezug und einer Moderation gestaltet sind. Das Repertoire ist breit gefächert und kommt Freunden der Popmusik ebenso...

Weiterlesen ...

Kölner Stadt-AnzeigerKölner Stadt-Anzeiger - 01.10.2008

Einfach eine nette Gemeinschaft

Silvia Frimmersdorf ist mit der Geige groß geworden. Als sie zehn Jahre alt war, durfte sie ins Vororchester des Jungen Sinfonieorchesters (JSO) und bald das erste Konzert mitspielen. Das sei ein "tolles Gefühl" gewesen. 20 Jahre später ist die dreifache Mutter immer noch dabei, das Vororchester hat sie natürlich verlassen, ist dafür in das Sinfonieorchester hineingewachsen, so dass sie sagt, es sei wie eine Familien für sie geworden. Vor zwei Jahren schlossen sich das JSO und das Orchester der Stadt Bergheim zusammen...

Weiterlesen ...

Neue WestfälischeNeue Westfälische - 23.09.2008

In musikalischer Feierlaune

50 Jahre „Studiochor Bielefeld" galt es zu feiern. Eine stolze Zahl und ein Klangkörper, der sich mit rund achtzig Mitgliedern aus Jung und Alt sehen und erst recht hören lassen kann. Seit der Gründung als zunächst „Jungen Chor" hat er einen festen Platz in der reichen Chorlandschaft der Teuto-Stadt und in der auch schon 15-jährigen Ägide von Chorleiter Martin Fugmann durch Erstaufführungen und Barockkompetenz ein bemerkenswertes Profil entwickelt. Die Oetkerhalle war der angemessene Ort für ein Jubiläumskonzert...

Weiterlesen ...

Westfalen-BlattWestfalen-Blatt - 23.09.2008

Zufriedengestellt auf hohem Niveau

Man nehme von allem etwas: hier eine Prise majestätischen Prunks, dort ein Hauch elysischer Anbetung, ein Schuss göttlichen Jubelgesangs, eine nicht zu geringe Dosis nationalen Pathos' und – nicht vergessen! – eine gepfefferte Portion Humor. Heraus kommt eine „Night of the Proms" oder, wie im Falle des Studiochores, ein Jubiläumskonzert, das auf konventionell-unkonventionelle Weise sein Publikum zu begeistern wusste. Aus Anlass seines 50-jährigen Bestehens hatte der Studiochor in der gut gefüllten Oetkerhalle nicht nur groß aufgefahren...

Weiterlesen ...

Nächster Probentermin

    23 Mär 2019

    Probe 15:00 - 18:00

Newsletter

Nie wieder ein Konzert verpassen: Wenn Sie gerne über unsere Konzerte werden möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an.
Datenschutzbestimmung akzeptieren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen