WerbepostWerbepost - 09.06.2010

Deutsch-japanische Klassikkontraste

Zarte Streicher und sanfte Bläser leiteten in die Ouvertüre zur Oper „Die Zauberflöte" und ermöglichten den rund 500 Zuhörern im Medio mit wohlbekannten Tönen einen Einstieg in die „Klassikkontraste". Für den ersten Teil des Konzertes hatten die mehr als 60 Musiker des Sinfonieorchesters Bergheim noch einen Klassiker vorbereitet: Die Sinfonie Nr. 6 „Pastorale• von Ludwig van Beethoven. Mit einer sehr differenzierten Stimmenführung gelang ein Hörgenuss für ein Werk, dass Beethoven...

Weiterlesen ...

Rhein-Erft-RundschauRhein-Erft-Rundschau - 01.06.2010

Asiatische Urkraft traf im Medio auf Klassik

Zu einem Konzert mit besonderer Note haben sich das Sinfonieorchester Bergheim unter Leitung von Franz-Josef Stürmer und die Ethno-Band Penta Blue um den Kölner Geiger Takashi Bernhöft zusammengetan. Das stattliche Orchester mit 60 Musikern stiftete mit seinem mächtigen Klangspektrum zusammen mit Schlagzeug, Bass und Keyboard der Band das Fundament für einen spannenden Stilmix, dem die Solisten Tony Clark mit der japanischen Bambusflöte Shakuhachi und Geiger Bernhöft das melodische Dach aufsetzten...

Weiterlesen ...

Kölner Stadt-AnzeigerKölner Stadt-Anzeiger - 01.06.2010

Spurenelemente aus Ost und West

Man hatte Großes vor an diesem Abend im Medio. Zunächst jedoch begann das Sinfonieorchester Bergheim in den gewohnten Bahnen, beim Repertoire der Wiener Klassik – und das durchaus gelungen. Franz-Josef Stürmer führte das Orchester durch eine elegant gespielte Ouvertüre zu Mozarts „Zauberflöte", bei der auch die polyphonen Anteile gut hörbar blieben. Dann stand Beethovens „Sechste" an, die „Pastorale". Dass das aus Laien und einigen Profis zusammengesetzte Orchester nicht ganz die Tempi spielen kann...

Weiterlesen ...

Neuss-Grevenbroicher ZeitungNeuss-Grevenbroicher Zeitung - 23.03.2010

„Da Capo" singt über Schmerz und Hoffnung

Knechtsteden. Gleich zweimal war die Klosterbasilika Knechtsteden nahezu ausverkauft: „Da Capo", der junge Chor an St. Katharina Hackenbroich, schuf in einem Konzert mit dem Oratorium „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze" von Joseph Haydn einen monströsen Glanzpunkt zur vorösterlichen Fastenzeit. Sieben langsame und ausdrucksvolle Sätze zwsichen Idylle und Leid, Schmerz und paradiesischer Hoffnung folgen einer pathetischen Einleitung. Die sieben symbolhaften und bedeutungsvollen letzten Worte Jesu...

Weiterlesen ...

SchaufensterSchaufenster - 23.03.2010

Da Capo begeistert rund 900 Freunde der klassischen Musik

Als der letzte der sieben Glockenschläge verhallt war, brandete Beifall in der vollbesetzten Knechtstedener Klosterbasilika auf. Die Glockenschläge beschlossen jeweils das fulminante Finale zweier beeindruckender Konzerte, mit denen Da Capo, der Junge Chor St. Katharina aus Hackenbroich, insgesamt 900 ergriffene Zuhörer in den Bann zog. Die 90 Sängerinnen und Sänger hatten zusammen mit dem 60-köpfigen Sinfonieorchester Bergheim das Passionsoratorium „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze" von Joseph Haydn...

Weiterlesen ...

WerbepostWerbepost - 25.11.2009

Für Klemens Heinen musiziert

Zu Beginn des Konzertes bot sich den Zuhörern eine gewaltige Kulisse: Mit dem Chor der Christus König Gemeinde Horrem, den Kirchenchoren aus Götzenkirchen sowie Neubottenbroich und dem Chor der Musikschule Heinen, hatten sich Sängerinnen und Sänger vierer Chöre hinter dem Altar platziert. Orchestral beigleitet wurden sie durch das Sinfonieorchester Bergheim unter der Leitung von Franz-Josef Stürmer. Das 42. Kirchenkonzert stand ganz unter dem Einfluss Mozarts und Heinens. Klemens Heinen, 1938 in Bonn geboren...

Weiterlesen ...

Rhein-Erft-RundschauRhein-Erft-Rundschau - 18.11.2009

Andrang wie Weihnachten

Die Christus-König-Kirche platzte förmlich aus allen Nähten. Besucher strömten in Scharen durch die engen Eingänge, um noch einen der begehrten Plätze zu ergattern. Von einem solchen Andrang war selbst Dechant Klaus-Josef Blank überrascht: "Das kennt man so sonst nur von der Weihnachtsmesse". Der Chor der Christus-König-Gemeinde und die Stadt Kerpen als Mitveranstalter hatten erneut zum traditionellen und auch überregional bedeutsamen sinfonischen Kirchenkonzert geladen. Im Mittelpunkt stand...

Weiterlesen ...

Kölner Stadt-AnzeigerKölner Stadt-Anzeiger - 17.11.2009

Die Zuhörer waren begeistert

Vier Chöre unter einen Hut zu bringen ist sicher kein Kinderspiel. Wenn deren Gesang dann noch mit einem Sinfonieorchester zusammenklingen soll, bedarf es nicht nur bei Laienmusikern ausgiebiger und präziser Probenarbeit. Überaus gelungen war ein derartiges Unterfangen, das der Chor der Christus-König-Gemeinde Horrem und Freunde am Sonntag beim Konzert in der Christus-König-Kirche präsentierten. Gemeinsam mit dem Sinfonieorchester Bergheim, den Kirchenchören Götzenkirchen und Neu-Bottenbroich...

Weiterlesen ...

WerbepostWerbepost - 16.09.2009

Kaffee und Kuchen bei Barock- und Jazzklängen

Passend zu Kaffee und selbst gebackenem Kuchen bot das Bergheimer Sinfonieorchester ausgewählte Werke zum Thema "Heiteres und Haydnisches". Wie der Name bereits verrät, stand die Musik des Komponisten Joseph Haydn im Mittelpunkt des Konzertes. Musikfreunde begehen in diesem Jahr den 200. Todestag des österreichischen Komponisten. Als ganz besonderes Kabinettstück präsentierte das Sinfonieorchester das Divertimento "Der Geburtstag". Außerdem war das Klaviertrio G-Dur zu hören...

Weiterlesen ...

WerbepostWerbepost - 19.08.2009

Open Air mit Poldi-Sinfonie

Klassik der besonderen Art bot die Aufführung des zweiten Teils der Erft-Serenaden-Trilogie von Dieter Kirchenbauer am Sonntag Nachmittag auf der großen Freiluftbühne am Aachener Tor. Das mit 45 Musikern besetzte Bergheimer Symphonieorchester unter Gastleitung von Jan Weigelt und einige musikalische Gäste aus der Region führten die Zuhörer durch den Nachmittag. Nach dem Einstieg mit Händels "Wassermusik" gelang der Übergang in die Erftserenade aus der Feder des Bedburger Künstlers und Komponisten Dieter Kirchenbauer...

Weiterlesen ...

Kölner Stadt-AnzeigerKölner Stadt-Anzeiger - 18.08.2009

Tango, Country und Beethovens Fünfte

Musik ist keine leichte Sache - sie zu spielen ebenso wie sie zu komponieren. Das Komponierte dann derart umzusetzen, dass beim Zuhörer tatsächlich das ankommt, was gemeint war, ist wiederum ein Ding für sich. Als besonders schwierig stellte sich das heraus, als sich das Bergheimer Sinfonieorchester einer besonderen Herausforderung angenommen hatte: Im Rahmen von "Klassik im Park" am Aachener Tor stand die Erftserenade Nr. 2 des Musikers und Komponisten Dieter Kirchenbauer auf dem Programm...

Weiterlesen ...

Rhein-Erft-RundschauRhein-Erft Rundschau - 18.08.2009

Vielfältige Premiere unter freiem Himmel

Vor zwei Jahren präsentierte der umtriebige Bedburger Komponist und Musiker Dieter Kirchenbauer im Bedburger Schlosspark seine erste Erftserenade. Die zweite Serenade - angelegt ist die Hommage auf drei Teile - wurde jetzt im Bergheimer Park vor dem Aachener Tor "open air" aufgeführt. Mit seinem Zyklus will Kirchenbauer das Leben an der Erft abbilden. Kirchenbauer versteht es, nicht nur viele Aspekte in seine Musik einzuweben, er bringt auch Stilrichtungen gekonnt zusammen. Markanter Bestandteil der Musik...

Weiterlesen ...

Nächster Probentermin

    01 Jun 2019

    Probe 15:00 - 18:00

Newsletter

Nie wieder ein Konzert verpassen: Wenn Sie gerne über unsere Konzerte werden möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an.
Datenschutzbestimmung akzeptieren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen