Rhein-Erft-RundschauRhein-Erft-Rundschau - 02.12.2010

Besinnlicher Streifzug

Die Pfarrkirche Christus-König war am ersten Adventssonntag komplett besetzt. Einige Besucher nahmen sogar Stehplätze in Kauf, um das Konzert des Sinfonieorchesters Bergheim nicht zu verpassen. Der Förderkreis Musik an Christus-König und St. Clemens hatte zum 43. Adventskonzert eingeladen. Albert Stürmer, Vorsitzender des Förderkreises, freute sich: "Bereits im Vorverkauf wurden mehr als 200 Karten verkauft." Am Abend des Konzertes waren dann etwa doppelt so viele Menschen anwesend...

Weiterlesen ...

WerbepostWerbepost - 01.12.2010

Frohe Einstimmung auf die Weihnachtszeit

Mit einem besinnlichen Streifzug durch die Musikgeschichte stimmte der Förderkreis Musik die Adventszeit ein. Das Sinfonieorchester Bergheim unter der Leitung von Franz-Josef Stürmer und der Chor der Christus-König Gemeinde boten den Zuhörern ein ruhiges, aber auch abwechslungsreiches Programm mit einigen Überraschungen. "Das Konzert steht ganz im Zeichen des Advents", so Pfarrvikar Klaus-Josef Blank in seiner Einführung zum 43. Adventskonzert. Das Orchester mit Begleitung von Norbert Trierweiler an der Orgel begann das Konzert...

Weiterlesen ...

Kölner Stadt-AnzeigerKölner Stadt-Anzeiger - 30.11.2010

Chor und Orchester harmonierten gut

Wenn das Bergheimer Sinfonieorchester zu Beginn der Adventszeit in der Christus-König-Kirche Station macht - und das tut es seit Jahrzehnten immer wieder gern - dann bleibt in dem Gotteshaus meist kaum ein Platz frei. So ließen sich am Sonntagnachmittag erneut mehr als 300 Gäste von dem versierten Großensemble unter Leitung von Franz-Josef Stürmer mit festlichen Klängen auf Weihnachten einstimmen. Auch rund 50 Chorsängerinnen und -sänger der gastgebenden Pfarrgemeinde steuerten einen kurzen...

Weiterlesen ...

Kölner Stadt-AnzeigerKölner Stadt-Anzeiger - 11.11.2010

Einmal kaufen, fünfmal hören

Bergheim. Der Volkschor Bergheim und die BM.Cultura haben mit dem Klassik-Abo für das kommende Jahr wieder ein Konzertprogramm im Medio in Bergheim zusammengestellt. Zum Auftakt der Konzertreihe bietet Musikdirektor Christian Letschert-Larsson wieder ein Gesprächskonzert an, das nach Angaben des Volkschors beim Bergheimer Publikum bisher gut angekommen ist. Unter dem Titel "Die Rheinische . . . mit Schumann im Gespräch" will er am 23. Januar die 3. Sinfonie Es-Dur op. 97 von Robert Schumann...

Weiterlesen ...

WerbepostWerbepost - 09.06.2010

Deutsch-japanische Klassikkontraste

Zarte Streicher und sanfte Bläser leiteten in die Ouvertüre zur Oper „Die Zauberflöte" und ermöglichten den rund 500 Zuhörern im Medio mit wohlbekannten Tönen einen Einstieg in die „Klassikkontraste". Für den ersten Teil des Konzertes hatten die mehr als 60 Musiker des Sinfonieorchesters Bergheim noch einen Klassiker vorbereitet: Die Sinfonie Nr. 6 „Pastorale• von Ludwig van Beethoven. Mit einer sehr differenzierten Stimmenführung gelang ein Hörgenuss für ein Werk, dass Beethoven...

Weiterlesen ...

Rhein-Erft-RundschauRhein-Erft-Rundschau - 01.06.2010

Asiatische Urkraft traf im Medio auf Klassik

Zu einem Konzert mit besonderer Note haben sich das Sinfonieorchester Bergheim unter Leitung von Franz-Josef Stürmer und die Ethno-Band Penta Blue um den Kölner Geiger Takashi Bernhöft zusammengetan. Das stattliche Orchester mit 60 Musikern stiftete mit seinem mächtigen Klangspektrum zusammen mit Schlagzeug, Bass und Keyboard der Band das Fundament für einen spannenden Stilmix, dem die Solisten Tony Clark mit der japanischen Bambusflöte Shakuhachi und Geiger Bernhöft das melodische Dach aufsetzten...

Weiterlesen ...

Kölner Stadt-AnzeigerKölner Stadt-Anzeiger - 01.06.2010

Spurenelemente aus Ost und West

Man hatte Großes vor an diesem Abend im Medio. Zunächst jedoch begann das Sinfonieorchester Bergheim in den gewohnten Bahnen, beim Repertoire der Wiener Klassik – und das durchaus gelungen. Franz-Josef Stürmer führte das Orchester durch eine elegant gespielte Ouvertüre zu Mozarts „Zauberflöte", bei der auch die polyphonen Anteile gut hörbar blieben. Dann stand Beethovens „Sechste" an, die „Pastorale". Dass das aus Laien und einigen Profis zusammengesetzte Orchester nicht ganz die Tempi spielen kann...

Weiterlesen ...

Neuss-Grevenbroicher ZeitungNeuss-Grevenbroicher Zeitung - 23.03.2010

„Da Capo" singt über Schmerz und Hoffnung

Knechtsteden. Gleich zweimal war die Klosterbasilika Knechtsteden nahezu ausverkauft: „Da Capo", der junge Chor an St. Katharina Hackenbroich, schuf in einem Konzert mit dem Oratorium „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze" von Joseph Haydn einen monströsen Glanzpunkt zur vorösterlichen Fastenzeit. Sieben langsame und ausdrucksvolle Sätze zwsichen Idylle und Leid, Schmerz und paradiesischer Hoffnung folgen einer pathetischen Einleitung. Die sieben symbolhaften und bedeutungsvollen letzten Worte Jesu...

Weiterlesen ...

SchaufensterSchaufenster - 23.03.2010

Da Capo begeistert rund 900 Freunde der klassischen Musik

Als der letzte der sieben Glockenschläge verhallt war, brandete Beifall in der vollbesetzten Knechtstedener Klosterbasilika auf. Die Glockenschläge beschlossen jeweils das fulminante Finale zweier beeindruckender Konzerte, mit denen Da Capo, der Junge Chor St. Katharina aus Hackenbroich, insgesamt 900 ergriffene Zuhörer in den Bann zog. Die 90 Sängerinnen und Sänger hatten zusammen mit dem 60-köpfigen Sinfonieorchester Bergheim das Passionsoratorium „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze" von Joseph Haydn...

Weiterlesen ...

Nächster Probentermin

    01 Sep 2018

    Probe 15:00 - 18:00

Newsletter

Nie wieder ein Konzert verpassen: Wenn Sie gerne über unsere Konzerte werden möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an.
Datenschutzbestimmung akzeptieren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen