totenhagen

Laura Totenhagen

Laura Totenhagen (*10.08.1992) steht seit ihrem 6. Lebensjahr auf Bühnen in ganz Europa. Zuerst klassisch in Klavier und Oboe (u. a. Bundesjugendorchester) ausgebildet, wandte sie sich schließlich als Sängerin der improvisierten Musik zu. 2017 schloss sie ihren Bachelor of Music (HfMT Köln) im Fach Jazzgesang mit Bestnote ab und begann den Master of Music bei Professor Niels Klein und Susanne Schneider. Im gleichen Jahr veröffentlichte sie ihr Debüt-Album „Foliage" mit ihrem Quartett „Totenhagen".

Lauras Fokus ist das Komponieren für unterschiedliche Bandbesetzungen und Stilrichtungen, die im Bereich des zeitgenössischen, experimentellen Jazz liegen. Ihre Musik wird durch klassische, impressionistische Klänge, Lyrik, zeitgenössische Kunstformen und Freie Improvisation beeinflusst und verbindet auf einzigartige Weise Intellekt und Emotion. 2018 hat Laura Totenhagen eine Interviewreihe entwickelt, für die sie bisher renommierte Künstler wie Theo Bleckmann, Shannon Bamett oder Darcy James Argue zum Thema „Kreativer Prozess" befragte.

Neben ihrem Studium war sie Sängerin im Bundesjazzorchester, ist Bandleaderin zweier Hauptprojekte (Of Cabbages And Kings und Totenhagen), vertont seit Februar 2018 auch feministische Literatur (London Fashion Week) und arbeitet als gefragte Musikerin in verschiedenen Formationen in ganz Deutschland.

Auch dem Klangkörper Orchester hat sich Laura seit 2016 wieder verstärkt gewidmet: Sie ist derzeit Oboistin und Sängerin im innovativen Berliner STEGREIF-Orchester, welches die Premiere seines aktuellen Programms #freebrahms im ausverkauften Berliner Konzerthaus feierte und Preise wie den Startup-Music-Preis Berlin oder den Würth-Preis der Jeunesses Musicales Deutschland gewann. Neben anderen Auszeichnungen (Burghauser Jazzpreis, Sparda Jazz Award) stand sie als Solokünstlerin im Halbfinale der Montreux Jazz Voice Competition und wurde 2017 mit „Totenhagen" in die Vorauswahl des Neuen Deutschen Jazzpreis Mannheim gewählt.

Zurzeit arbeiten Of Cabbages And Kings an ihrem dritten Konzertprogramm, mit dem das Ensemble am 10. November im neuen Kulturbahnhof GLEIS 11 in Quadrath­Ichendorf auftritt. Im September 2019 wird Laura Totenhagen das dritte Album unter eigener Regie mit ,,Totenhagen" herausbringen, welches ausschließlich Eigenkompositionen enthält.

www.lauratotenhagen.de

Nächster Probentermin

    07 Sep 2019

    Probe 15:00 - 18:00

Newsletter

Nie wieder ein Konzert verpassen: Wenn Sie gerne über unsere Konzerte werden möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an.
Datenschutzbestimmung akzeptieren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen