Richard Wagner (1813 - 1883)

Rienzi-Ouvertüre

"Rienzi" ist die bereits vierte Oper Richard Wagners. Die Uraufführung im Jahre 1842 bescherte Wagner jedoch seinen ersten Premierenerfolg.

Der Stoff des "Rienzi" basiert auf geschichtlichen Ereignissen: Der historische Cola di Rienzi war im 14. Jahrhundert Volkstribun in Rom. Rienzi vertrieb die Anführer der verhassten Stadtadels aus Rom und rief eine Republik nach römischen Muster aus. Er setzte sich für die Einigung Italiens ein und forderte die Souveränität des Volkes gegenüber Papst und Kaiser. Nach seinem anfänglichen Erfolg wurde ihm seine Machtbessenheit zum Verhängnis, er wurde vom Papst gebannt und musste fliehen. Später wurde er begnadigt und zum Senator ernannt, bis er in einem Volksaufstand erschlagen wurde.

Im Gegensatz zu Wagners späteren Werken komponierte er die Oper "Rienzi" in der Tradition der italienischen Opernform. In der Ouvertüre hat Wagner die verschiedenen Hauptthemen der fast fünfstündigen Oper verarbeitet, so vor allem Rienzies Gebet und den Triumphmarsch.

Ein Ausschnitt aus der Rienzi-Ouvertüre ist als die bekannte Abspannmelodie von Spiegel-TV-Reportagen zu hören.

 

 

 

 

Nächster Probentermin

    01 Sep 2018

    Probe 15:00 - 18:00

Newsletter

Nie wieder ein Konzert verpassen: Wenn Sie gerne über unsere Konzerte werden möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an.
Datenschutzbestimmung akzeptieren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen