Werbepost

Werbepost- 16.09.2009

Kaffee und Kuchen bei Barock- und Jazzklängen

"Heiteres und Haydnisches" bot Musikern Freiräum

Passend zu Kaffee und selbst gebackenem Kuchen bot das Bergheimer Sinfonieorchester ausgewählte Werke zum Thema "Heiteres und Haydnisches". Wie der Name bereits verrät, stand die Musik des Komponisten Joseph Haydn im Mittelpunkt des Konzertes. Musikfreunde begehen in diesem Jahr den 200. Todestag des österreichischen Komponisten. Als ganz besonderes Kabinettstück präsentierte das Sinfonieorchester das Divertimento "Der Geburtstag". Außerdem war das Klaviertrio G-Dur zu hören.

Auch der Todestag von Georg Friedrich Händel jährt sich 2009 zum 250. Mal. Mit dem "Einzug der Königing von Saba" bot Händel eine geeignete Begrüßungssinfonie für die voll besetzten Tische. Der heitere Teil kam während des Nachmittags nie zu kurz. Neben den ersten Lachern bei der einleitenden "Konzertbedienungsanleitung" von Dirigent Franz-Josef Stürmer, sorgte auch die Darstellung von Benjamin Heinen (Bass) in der Rolle des Papageno aus der Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart für eine vergnügte Atmonsphäre.

Auch Raymond Guiot mit seinem jazzigen Divertimento sowie Wolfgang Schröders Abwandlung "Eine kleine Lachmusik" von Mozarts Nachtmusik fand ihren Platz im Programm. Außerdem bekamen wieder einzelne Orchestermitglieder die Möglichkeit, in kleineren Zusammenstellungen ihre Talente losgelöst von der großen Gruppe zum Besten zu geben.

Damit das Kuchenbuffet nicht so lange auf seine Plünderung warten musste, fand die Pause verhältnismäßig früh statt - sehr zur Zufriedenheit der Gäste. So vereinten die Veranstalter musikalische klassische Musik mit harmonischem Beisammensein.

Nächster Probentermin

    21 Apr 2018

    Generalprobe 14:00 - 19:00

Newsletter

Nie wieder ein Konzert verpassen: Wenn Sie gerne über unsere Konzerte werden möchten, melden Sie sich für unseren Newsletter an.